Wissensdatenbank
Leitfäden
Academy
Video-Tutorials
Versuchen Sie es mit:
Zuletzt angesehene Artikel:

Inhaltsverzeichnis

Einrichtung von DMARC-Richtlinien

DMARC steht für Domain-based Message Authentication, Reporting and Conformance. Es handelt sich dabei um eine E-Mail-Sicherheitsrichtlinie, mit der Sie Regeln erstellen können, die Ihre Kunden vor böswilligen E-Mails schützen, die vorgeben, von Ihrem Unternehmen zu stammen.

Nicht alle Unternehmen benötigen DMARC. Wenn Sie zum Beispiel in hohem Maße auf den Versand von Marketing-E-Mails über Mailchimp oder einen anderen E-Mail-Marketingdienst angewiesen sind, sollten Sie DMARC einrichten.

Um DMARC zu aktivieren, müssen Sie zusätzliche DNS-Einträge und Einstellungen zu Ihrem Konto bei Ihrem Domain-Registrar hinzufügen.

Verfügbar in folgenden Paketen: Business, Unlimited.

So funktioniert DMARC

Wenn Ihre E-Mail-Domain über eine DMARC-Sicherheitsrichtlinie verfügt, können Sie Regeln dafür festlegen, wie Ihre E-Mails von den Empfängern behandelt werden sollen. DMARC überprüft alle E-Mails, die Sie an Kunden senden, auf die Einhaltung der von Ihnen festgelegten Regeln. Sie können beispielsweise die Regel festlegen, dass Ihre E-Mails von bestimmten IP-Adressen gesendet werden. Wenn ein Betrüger versucht, eine E-Mail angeblich im Namen Ihres Unternehmens, aber von einer anderen IP-Adresse aus zu versenden, wird diese E-Mail die Verifizierungsprüfung nicht bestehen und den Posteingang Ihres Kunden nicht erreichen.

Hier eine Zusammenfassung dessen, was DMARC bewirkt, wenn es zu Ihrer Domain hinzugefügt wird:

Schützt Ihre Kunden. DMARC verifiziert E-Mails, die von Ihrer Domain aus gesendet werden, und schützt Ihre Kunden so vor Fälschungen (dies wird als „Spoofing“ bezeichnet) oder E-Mails mit Links, die zu gefälschten Websites führen, um persönliche Daten zu stehlen (dies wird als „Phishing“ bezeichnet).

Sendet Ihnen Rückmeldungen über E-Mails. Sie erhalten statistische Berichte darüber, wie viele E-Mails Fehlerberichte erhalten haben oder aufgrund von böswilligen Aktivitäten nicht verifiziert wurden. Die Berichte helfen bei der Untersuchung von technischen Problemen mit digitalen Signaturen und Spoofing-Versuchen.

Erlaubt Ihnen, dynamische E-Mails zu versenden. E-Mails mit verschiedenen dynamischen Inhalten wie Videos, Gifs usw. können nur mit DMARC versendet werden.

Um mehr über DMARC und seine Funktionsweise zu erfahren, lesen Sie den ausführlichen Leitfaden unserer Partner von Postmark.

DMARC für Ihre Domain hinzufügen

Um DMARC einzurichten, müssen Sie einige DNS-Einstellungen in Ihrer eigenen Domain anpassen.

Kurz gesagt, Sie benötigen zwei Schutzmechanismen:

  • DKIM (Domainkeys Identified Mail), das E-Mails mithilfe eines geheimen Schlüssels authentifiziert;
  • SPF (Sender Policy Framework), das überprüft, ob der Mailserver E-Mails von Ihrer Domain zustellen darf.

Die DKIM- und SPF-Einträge werden für jede Domain einzeln erstellt, daher müssen Sie den Ecwid-Support kontaktieren, um sie zu erhalten. Das Support-Team wird Ihnen weitere Informationen darüber geben, wie Sie die DNS-Einstellungen Ihrer Domain anpassen können.

War dieser Beitrag hilfreich?

Großartig! Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Das tut uns leid! Was ist schief gelaufen?
2 von 5 fanden dies hilfreich
10
Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Präferenzen zu speichern, die Effektivität unserer Kampagnen zu messen und anonymisierte Daten zu analysieren, um die Leistung unserer Website zu verbessern. Mit der Auswahl von „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Cookies akzeptieren Ablehnen