Wissensdatenbank
Leitfäden
Academy
Video-Tutorials
Versuchen Sie es mit:
Zuletzt angesehene Artikel:

Inhaltsverzeichnis

Die richtige Versandstrategie für Ihren Shop auswählen

Vor Ihrer ersten Bestellung müssen Sie entscheiden, wie Sie Ihre Produkte an die Kunden versenden und wie viel Sie ihnen für den Versand berechnen möchten. Sie können mehrere Versandstrategien in Ihrem Ecwid-Shop kombinieren, um alle Ihre Produkte und Lieferorte abzudecken.

Wenn Sie Dienstleistungen oder herunterladbare Produkte verkaufen, können Sie den Versandschritt an der Kasse überspringen.

Berechnung der Versandkosten

Verschiedene Faktoren können die tatsächlichen Kosten für den Versand Ihrer Produkte an den Käufer beeinflussen, z. B:

  • Paketgewichte und -abmessungen. Versandunternehmen wie USPS, FedEx und UPS berechnen die Versandkosten auf der Grundlage des tatsächlichen Gewichts des Pakets oder seines Volumengewichts.
  • die Lieferadresse. Ihre Versandkosten sind höher, wenn Sie in Ihrem Shop internationalen Versand anbieten.
  • der Wert der versandten Produkte. Wenn Sie hochwertige Produkte verkaufen, möchten Sie vielleicht deren Versand versichern, was die Versandkosten erhöht.
  • die Lieferzeiten. Einige Käufer ziehen es vor, für einen beschleunigten Versand zu zahlen; diese Kosten richten sich nach dem Standort des Käufers.

Nachdem Sie einen Versandservice gefunden haben, berechnen Sie Ihre Versandkosten, um sicherzustellen, dass Ihre Gewinnspannen hoch bleiben können.

Hier ist ein Beispiel dafür, wie viel eine Online-Bestellung kosten kann:

Produktkosten 30,00 €
Versandkosten 5,00 €
Verpackungskosten 0,75 €
Kreditkartenabwicklung 0,85 €
--
Gesamtkosten 36,60 €. Um mit diesem Produkt einen Gewinn von etwa 50 % zu erzielen, sollten Sie es zu einem Preis von 54,99 € verkaufen.

Die Berechnung der Versandkosten hilft Ihnen, eine Versandstrategie zu wählen und zu entscheiden, zu welchem Preis Sie die Produkte verkaufen möchten. Wenn Ihre Gewinnspanne hoch ist, möchten Sie vielleicht die Kosten für den Versand von Inlandsbestellungen übernehmen und Ihren Kunden vor Ort kostenlosen Versand anbieten. Um die Versandkosten auszugleichen, können Sie die Produktpreise in Ihrem Onlineshop leicht erhöhen.

Alternativ können Sie sich dafür entscheiden, Ihren Kunden genau den Betrag in Rechnung zu stellen, den Sie für den Versand ihrer Bestellung bezahlen. Mit Hilfe von Online-Rechnern können Sie überprüfen, wie viel die Spediteure für den Versand von Produkten mit unterschiedlichen Gewichten und Abmessungen an verschiedene Bestimmungsorte von Ihrem Standort aus berechnen:
UPS-Tarifrechner,
USPS-Tarifrechner,
FedEx-Tarifrechner, etc.

Wenn Sie Ihr Online-Geschäft gerade erst begonnen haben und lokal verkaufen, können Sie eine Abholung vor Ort anbieten oder die bestellten Produkte selbst liefern. Sie können auch einfache Verpackungen und handgeschriebene Versandetiketten für die Bestellungen verwenden, um zu Beginn Kosten zu sparen.

Wenn Sie bereits seit längerer Zeit auf dem Markt sind und viele Produkte verkaufen, könnte es für Sie kosteneffektiv sein, Dritt-Logistikanbieter (3PL) wie den eFulfillment-Service zu nutzen, um die Lagerung, Verpackung und den Versand Ihrer Produkte auszulagern.

Während Ihr Unternehmen wächst, sollten Sie Ihre Versandstrategie von Zeit zu Zeit evaluieren und alle notwendigen Anpassungen vornehmen.

Die Wahl der Versandstrategie

Nachdem Sie nun die Versandkosten für Ihre Produktlinie berechnet haben, müssen Sie sie einrichten und entscheiden, ob Sie, der Käufer oder eine Kombination davon, die Versandkosten übernehmen. Sie können so viele Versandmethoden hinzufügen, wie Sie benötigen, um alle Ihre Produkte und Liefergebiete abzudecken.

Es gibt vier beliebte Versandstrategien:

Abholung vor Ort kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr

Wenn Sie einen Offline-Shop besitzen, können Sie eine lokale Abholung oder eine Abholung am Straßenrand (auf Englisch) für die Kunden anbieten, die lieber online einkaufen und dann die Bestellungen selbst abholen. Es ist eigentlich eine gute Idee, eine lokale Abholung anzubieten, auch wenn Sie keinen Offline-Shop besitzen.

Sie können eine kostenlose Abholung anbieten, eine geringe Gebühr erheben (als Ausgleich für die Lieferung von Produkten von Ihrem Lager zum Abholpunkt) oder Kunden, die sich für die Abholung an der Kasse entschieden haben, einen Rabatt gewähren (z. B. können Sie ihnen einen Rabattgutschein mit ihrer Bestellung mitgeben).

Ergänzende Lektüre: Wie funktioniert die Abholung am Straßenrand. (Ecwid-Blog auf Englisch)

Kostenloser Versand

Statistisch gesehen sind die Versandkosten einer der Hauptgründe, warum Käufer einen Bestellvorgang abbrechen. Ein kostenloser Versand sollte möglichst oft angeboten werden, um die Konversion Ihres Onlineshops zu erhöhen. In der Regel sind die Versandkosten bei Inlandsbestellungen nahezu vernachlässigbar, insbesondere wenn Ihre Gewinnspanne hoch ist und Sie Produkte versenden, die keine zusätzliche Verpackung oder Bearbeitung erfordern. Um Ihre Versandkosten auszugleichen, können Sie Ihre Produktpreise leicht erhöhen.

Sie können auch einen kostenlosen Versand bei Bestellungen über einen bestimmten Gesamtwert anbieten, um die Kunden zu einem weiteren Kauf zu animieren. Oder Sie bieten bestimmten Kunden einen kostenlosen Versand an, indem Sie ihnen einen Rabatt-Gutscheincode geben, den sie an der Kasse einlösen können.

Ergänzende Lektüre: 6 Strategien für den kostenlosen Versand und deren Alternativen. (Ecwid-Blog auf Englisch)

Die exakten Versandkosten in Rechnung stellen

Wenn Sie für den Versand Ihrer Produkte einen beliebten Service wie die Post, Hermes usw. nutzen, können Sie Ihren Kunden genau den Tarif in Rechnung stellen, den Sie diesen Spediteuren für jede Bestellung zahlen. Hierfür können Sie Ihren Shop so einrichten, dass dieser automatisch online Versandkosten (auf Englisch) von Versandanbietern (USPS, FedEx usw.) an der Kasse erhält.

Wenn Sie den Dienst eines Versandanbieters nutzen, der nicht in Ecwid integriert ist (wie zum Beispiel Sendle oder Mondial Relais (auf Englisch)), können Sie die Versandkosten dieses Versandanbieters für verschiedene Auftragsgewichte manuell hinzufügen.

Pauschale Versandkosten

Wenn Sie selbst Produkte liefern oder Ihre Produkte ein ähnliches Gewicht und eine ähnliche Größe haben, können Sie für die Lieferung Ihrer Produkte an den Standort des Kunden eine Versandkostenpauschale anbieten. Beispielsweise können Sie für die lokale Lieferung einer beliebigen Bestellung in Ihrem Shop 5 € berechnen.

Wenn Sie eine komplexere Versandkostenberechnung als Pauschalen benötigen, sollten Sie die Verwendung gestaffelter Tarife in Betracht ziehen, die auf den Zwischensummen der Bestellung oder unterschiedlichen Bestellgewichten basieren können. Sie können flexible gestaffelte Tarife verwenden, um unterschiedliche Versandkosten für verschiedene Zwischensummen, den Versand großer Produkte per Spedition oder für jede beliebige Versandmethode zu berechnen, die Sie in Ihrem Shop anbieten möchten.

Sie können Ihre Kunden darüber informieren, wie die Versandkosten in Ihrem Shop berechnet werden und ob es Mindestanforderungen an die Bestellungen gibt, indem Sie Ihre Versandbedingungen beschreiben. Sie können Ihren Kunden aber auch mitteilen, dass Sie Sonderangebote im Zusammenhang mit dem kostenlosen Versand anbieten, indem Sie diese Informationen zu Ihrem Schaufenster (auf Englisch) oder auf anderen Shop-Seiten (auf Englisch) hinzufügen.

Durchführen der ersten Versandeinstellung

Unabhängig davon, welche Versandoptionen Sie auswählen, sollten Sie zunächst die anfängliche Versandeinstellung in den Produktbearbeitungsseiten durchgehen:

  1. Markieren Sie Produkte als versandfähig. Klicken Sie dafür auf die Einstellung Versand oder Abholung erforderlich für die Produkte, die Sie versenden möchten (sie kann auf in großen Mengen eingestellt werden.)
  2. Geben Sie das Produktgewicht ein. Sie können die notwendige Gewichtseinheit für Ihren Shop in den allgemeinen Einstellungen Ihres Shops auswählen.

Product_requires_shipping.jpg

Wenn Sie sich für eine Versandstrategie entschieden haben, können Sie Ihre Versandoptionen in Ihrem Shop hinzufügen. Sie können den Versand entweder global im Bereich Versand und Abholung in Ihrer Ecwid-Verwaltung (z. B. aktuelle Tagespreise, Pauschalgebühr, kostenloser Versand oder individuelle Tabellen auf der Grundlage von Zwischensumme oder Gewicht) einrichten oder Sie können produktspezifische Versandoptionen auf der Registerkarte „Versand & Abholung“ auf Ihren Produktbearbeitungsseiten hinzufügen.

Optimieren der Versandkosten

Wenn Sie Ihren Kunden für den Versand zu wenig berechnen, kann das Ihren Gewinn bedeutend schmälern, da Sie die Kosten im Normalfall selbst tragen müssen. Im Gegenzug kann ein zu viel berechneter Versand zu nicht bestellten Warenkörben und einem entgangenem Umsatz führen. Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie Ihre Versandkosten optimieren und so Ihren Kunden genaue und sogar unter Umständen noch günstigere Preise berechnen können:

Verpacken Sie möglichst klein & leicht. Versandunternehmen berechnen in der Regel nach Größe und Gewicht (es sei denn, Sie haben sich für eine Versandkostenpauschale entschieden). Um die Versandkosten zu reduzieren, ist es wichtig, möglichst wenig Verpackungsmaterial für Ihre Artikel zu verwenden, während dieser aber dennoch sicher verpackt werden müssen. Wenn möglich, wechseln Sie von Paketen zu Plastikversandtaschen, wenn Sie kleine, nicht zerbrechliche Gegenstände wie Kleidung verkaufen oder verwenden Sie Luftpolsterversandtaschen, wenn Ihre Produkte einen gewissen Schutz benötigen.

Werden die Versandkosten im Shop anhand der Angaben der integrierten Versandanbietern in Echtzeit berechnet, können die Preise an der Shop-Kasse noch präzisiert werden. Bitte geben Sie hierfür in der Ecwid-Verwaltung das richtige Produktgewicht und die richtige Produktgröße an (auf Englisch).

Vergünstigtes Verpackungsmaterial. Viele Versandunternehmen bieten kostenloses Verpackungsmaterial an, das mit ihren spezifischen Versandmethoden verwendet werden kann: USPS-Verpackungsmaterial, UPS-Verpackungsmaterial (Sie müssen ein Konto beim Anbieter eröffnen, damit diese Ihnen das Verpackungsmaterial kostenlos zusenden). Neben der Einsparung von Verpackungskosten können Sie so außerdem zusätzliche Gebühren vermeiden, wenn Ihre Pakete die von den Versandanbietern festgelegten Größenbeschränkungen überschreiten.

Vergünstigte Versandkosten. Wenn Sie häufig versenden oder umfangreiche Sendungen erwarten, können Sie günstigere Preise mit den Versandanbietern aushandeln. Erörtern Sie mit Ihrem Versandanbieter mögliche vergünstigte Preise, um sicherzustellen, dass Sie die besten Preise für Ihr Online-Business erhalten. Halten Sie sich an weniger Versandanbieter, damit Sie ein hohes Sendevolumen anbieten und Ihre Verhandlungspower voll ausschöpfen können.

Wenn Sie die Versandkosten mit einem Spediteur ausgehandelt haben und diese ermäßigten Preise an der Kasse anbieten möchten, fügen Sie Ihre eigenen Kontoinformationen in die Einstellungen Ihres Shops ein, anstatt ein Standardkonto zu verwenden (auf Englisch): Verbinden Sie Ihr UPS Konto, verbinden Sie Ihr USPS-Konto, etc.

Online-Bezahlung des Versands. Sie können zusätzliche Kosteneinsparungen erzielen, indem Sie einfach online für den Versand bezahlen. Wenn Sie im Inland mit USPS versenden, können Sie direkt von Ihrer Ecwid-Verwaltung aus Versandaufkleber erwerben und drucken (auf Englisch).

Versicherung eines Drittanbieters hinzufügen. Wenn Sie Artikel von hohem Wert verkaufen, benötigen Sie wahrscheinlich eine Versandversicherung, um für verloren gegangene, gestohlene oder beschädigte Sendungen bei der Beförderung durch einen Versandanbieter eine Rückerstattung zu erhalten. Versicherungen eines Drittanbieters berechnen in der Regel weniger als die Versandanbieter, und dies kann Ihnen erhebliche Einsparungen bringen, wenn Sie häufig teure Artikel versenden.

Berücksichtigung aller Versandgebühren. Die Versandanbieter berechnen eine Vielzahl spezieller Gebühren wie beispielsweise eine Gebühr für Samstagslieferung oder eine Gebühr, wenn eine Unterschrift des Empfängers erforderlich ist, um nur einige zu nennen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle zusätzlichen Kosten in die Kundenrechnungen einbeziehen, damit Sie sie nicht selbst dafür aufkommen müssen. In Ecwid können Sie Ihre Kunden zusätzlich belasten, indem Sie eine Bearbeitungsgebühr für alle Bestellungen verwenden ein versteckter Versandmarkup (auf Englisch) auf Live-Tarife, zusätzlich können Sie die Versandkosten für bestimmte Produkte decken (z. B. für zerbrechliche oder große Artikel in Ihrer Produktlinie) durch Hinzufügen einer versteckten Gebühr als Festpreis pro Artikel zusätzlich zu Ihren regulären Versandkosten. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie zusätzliche Gebühren hinzufügen, da Sie Ihre Preise auf dem Markt wettbewerbsfähig halten wollen.

Falls Sie die Versandoptionen und deren Kosten in Ihrem Shop aktualisieren müssen, können Sie die Versandoptionen an den Orten, an denen Sie sie in Ihrer Ecwid-Verwaltung eingerichtet haben, anpassen — entweder global im Abschnitt Versand und Abholung oder individuell pro Produkt auf den Produktbearbeitungsseiten (in der Registerkarte Versand & Abholung).

War dieser Beitrag hilfreich?

Großartig! Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Das tut uns leid! Was ist schief gelaufen?
263 von 432 fanden dies hilfreich
10
Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Präferenzen zu speichern, die Effektivität unserer Kampagnen zu messen und anonymisierte Daten zu analysieren, um die Leistung unserer Website zu verbessern. Mit der Auswahl von „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Cookies akzeptieren Ablehnen