Wissensdatenbank
Leitfäden
Academy
Video-Tutorials
Versuchen Sie es mit:
Zuletzt angesehene Artikel:

Inhaltsverzeichnis

Automatisierte Google Smart Shopping-Kampagnen

Um die modernsten Google-Werbefunktionen für E-Commerce-Shop-Besitzer – Smart Shopping-Kampagnen und kostenlose Produktlisten – einfach einzurichten, können Sie die Integration zwischen Ihrem Shop und Google (unterstützt durch Kliken) nutzen.

Bei der Schnelleinrichtung können Sie entweder nur kostenlose Produktinserate auf verschiedenen Google Surfaces platzieren oder eine bezahlte Google Smart Shopping-Kampagne als Ergänzung hinzufügen. Diese letzte Option wird Ihnen helfen, Ihre Produkte optimal zu präsentieren und mehr zu verkaufen.

Die Nutzung der Kliken-App erfordert die Überprüfung Ihrer Website in Google. Wenn Sie Instant Site verwenden, ist die Überprüfung für Venture und höherstufige Pläne verfügbar.

Was sind die Unterschiede zwischen kostenlosen Inseraten und Smart Google-Anzeigen?

Beide Arten von Anzeigen können automatisch aus dem Produkt-Feed Ihres Shops im Google Merchant Center erstellt werden, und beide zeigen Produkte aus Ihrem Shop – aber sie erscheinen auf unterschiedlichen Werbeflächen. Um ein breiteres Publikum zu erreichen, können Sie die kostenlosen Inserate mit den bezahlten Google Smart Shopping-Anzeigen ergänzen.

Bezahlte Anzeigen sind für alle Ecwid-Pläne verfügbar. Um die Kostenlose Einträge nutzen zu können, müssen Sie im kostenpflichtigen Ecwid-Plan sein.

Kostenlose Einträge

Mit den kostenlosen Einträgen erscheinen Ihre Produkte bei relevanten Suchanfragen in nicht bezahlten Inseraten auf Google Surfaces. Diese Surfaces beinhalten die Shopping-Registerkarte, Google Search, und Google Bilder (sowie Google Maps und Google Lens). Ihre Produkte sollten die Richtlinien für kostenlose Produkteinträge auf Google erfüllen, damit Ihre Anzeigen nach der Einrichtung von Google erfolgreich freigegeben werden.

So könnten zum Beispiel kostenlose Einträge auf der Registerkarte Google Bilder aussehen:

Automated_Google_Smart_Shopping_campaigns__1_.png

Bildquelle: Google

Lesen Sie mehr über Google Surfaces und ihre Verfügbarkeit für kostenlose Produkteinträge, je nach Land und Gerät.

Bezahlte Anzeigen

Google Smart Shopping-Anzeigen sind eine komplexe Werbekampagne, die maschinelles Lernen nutzt. Sie umfasst Produkt-Shopping-Anzeigen, Anzeigen mit lokalem Inventar (verfügbar für eine begrenzte Liste von Ländern) und Display-Anzeigen.

Google Smart Shopping-Anzeigen erscheinen bei potenziellen und bestehenden Kunden während relevanter Suchen im Google-Suchnetzwerk (einschließlich Google Search, Google Bilder und die Google Shopping-Registerkarte) auf Youtube und in Gmail. Sie erscheinen auch im Displaynetzwerk, das eine Sammlung von Webseiten ist — z. B. Blogger und andere Google-Sites —, die Anzeigen zeigen. Ihre Produkte werden als „Gesponsert“, „Anzeigen“ oder „Anzeigen von Google“ gekennzeichnet.

Der Google Smart Shopping-Service automatisiert Ihre Gebote und Anzeigenplatzierungen mithilfe von maschinellem Lernen. Er ermittelt die beste Zeit und den besten Ort, um Anzeigen für Ihre potenziellen und bestehenden Kunden zu schalten. Beachten Sie, dass Ihr Shop die Richtlinien für Shopping-Anzeigen erfüllen sollte, damit die Anzeigen nach der Einrichtung von Google genehmigt werden.

Hier sehen Sie zum Beispiel Shopping-Anzeigen bei Google Search:

Automated_Google_Smart_Shopping_campaigns__8_.png

Bildquelle: Google

Es stehen 3 verschiedene Pakete zur Verfügung: 150 $, 300 $ und 500 $ - je nachdem, wie viel Sie für Ihre Smart Shopping-Kampagne ausgeben möchten.

Was ist Google Merchant Center?

Google Merchant Center ist eine Online-Plattform von Google. Sie wird verwendet, um Informationen über Ihre Produkte und Ihren Shop hochzuladen und zu verwalten, so dass diese Informationen über Google Surfaces verteilt und synchronisiert werden können. Um irgendeine Art von Shopping-Kampagne zu starten oder um kostenlose Produkteinträge nutzen zu können, benötigen Sie ein Konto im Google Merchant Center.

Sobald Sie die Integration zwischen Ihrem Shop und Google nutzen, wird das Google Merchant Center-Konto automatisch erstellt und ausgefüllt (ebenso wie das Google Ads-Konto, das ebenfalls für die Durchführung einer Kampagne erforderlich ist). Sie können ein bestehendes Konto innerhalb der ersten Stunde nach dem Kauf mit Ihrer Kampagne verknüpfen.

Bevor Sie eine Google Shopping-Kampagne erstellen

Wenn Sie die Integration zwischen Ihrem Shop und Google nutzen, werden alle Anzeigen auf der Grundlage Ihres Katalogs und Ihrer Produktseiten erstellt. Nachdem Sie die Kampagne erstellt haben, muss sie noch von Google genehmigt werden, daher sind die Informationen auf Ihrer Shop-Website von großer Bedeutung.

Bevor Sie mit Google Shopping-Anzeigen werben, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Produkte nicht in der Liste der nicht unterstützten Einkaufsinhalte aufgeführt sind.
  • Konfigurieren Sie die Einstellungen für Versand und Steuern in der Verwaltung Ihres Shops. Dies ist für das Google Merchant Center erforderlich.
  • Zeigen Sie die Informationen über Zahlungsoptionen in Ihrem Schaufenster an. Sie können zum Beispiel die Logos der von Ihnen akzeptierten Kreditkarten in die Beschreibung Ihrer Shop-Startseite oder sie per CSS in die Fußzeile Ihrer Website einfügen.
  • Optimieren Sie Ihren Katalog. Google Shopping-Kampagnen verwenden Ihren Produkt-Feed, um Anzeigen zu erstellen – sie leihen sich Bilder und Teile der Beschreibung aus Ihrem Katalog. Damit Ihre Anzeigen ein Erfolg werden, können Sie:
    • die Produkte in Ihrem Shop sinnvoll einordnen, damit sie in die richtigen Kategorien und Unterkategorien fallen;
    • Ihre Produkttitel und Produktbeschreibungen relevanter gestalten, indem Sie hochwertige Schlüsselwörter darin aufnehmen, und
    • Produktbilder von hoher Qualität und ohne Wasserzeichen in Ihrem Shop verwenden (am besten auf weißem Hintergrund).

Es ist auch empfehlenswert, einige Verkäufe getätigt zu haben, bevor Sie mit der Werbung beginnen, damit Sie sicher sein können, dass alles funktioniert und läuft.

Sie brauchen Ihre Bestände nicht zu kontrollieren: Das übernehmen die täglichen Updates Ihres Feeds für Sie. Wenn Ihnen ein Produkt ausgeht, wird die Werbung für dieses Produkt automatisch eingestellt.

Einrichten von Google Shopping-Einträgen

Die Einrichtung von Google Shopping-Anzeigen wird von uns und Kliken vollständig automatisiert. Kliken erstellt die Google Ads-Kampagnen für Ihren Shop und berechnet Ihnen das von Ihnen gewählte Kampagnenpaket.

So richten Sie Google Shopping-Anzeigen ein: 

  1. Gehen Sie in Ihrem Admin-Bereich zu Marketing → Google Ads.
  2. Klicken Sie im Abschnitt Automatisierte Google-Anzeigen auf Aktivieren.
  3. Wählen Sie ein Land (Sie können nur ein Land pro Kampagne auswählen) und eine Sprache (Ihre Anzeigen werden Personen angezeigt, die diese Sprache in ihren Browsereinstellungen ausgewählt haben).

Automated_Google_Smart_Shopping_campaigns__7_.png

  1. Klicken Sie auf Weiter zu Kategorien. Wählen Sie die richtige Google-Kategorie für Ihren Shop aus, damit Ihre Anzeige in den richtigen Suchergebnissen erscheint, und wählen Sie den Zustand Ihrer Produkte (Neu, Runderneuert oder Gebraucht).  Beispiel:

Automated_Google_Smart_Shopping_campaigns__6_.png

  1. Klicken Sie auf Weiter.
  2. Wählen Sie die Produkte, für die Sie werben möchten. Wenn Sie in Ihrem Shop keine Kategorien verwenden, werden automatisch alle Produkte für die Anzeigen ausgewählt. Wenn Sie nur für bestimmte Produkte werben wollen, ordnen Sie diese zunächst in Kategorien in Ihrem Shop ein und wählen Sie dann diese Kategorien für die Kampagne aus.

Automated_Google_Smart_Shopping_campaigns__5_.png

  1. Klicken Sie auf Weiter zur Ladenbewertung.
  2. Klicken Sie auf Bring meinen Laden auf Google Shopping.
  3. Klicken Sie auf Weiter zu Vorschau, um zu sehen, wie die Anzeigen aussehen werden.  Beispiel:

Automated_Google_Smart_Shopping_campaigns__4_.png

  1. Hinweis: Sobald Sie Ihre erste Google Shopping-Kampagne erstellt haben, sehen Sie möglicherweise ein Menü am oberen Rand der Einrichtungsseite.
  2. Wählen Sie das gewünschte Paket, um ganz einfach Ihre Google Shopping-Kampagne zu starten.
  3. Das war's. Ihre Anzeigen sind nun erstellt worden.
Wenn Sie bereits ein Konto im Google Merchant Center haben, können Sie es unter Statistiken → Status der Shopping-Kampagne mit Ihrer Kampagne verknüpfen, allerdings nur innerhalb der ersten Stunde nach dem Kauf der Kampagne. Nach Ablauf der Stunde wird automatisch ein neues Händlerkonto erstellt, um den Start der Kampagne abzuschließen. Später können Sie sich über die erweiterten Optionen auf der Seite „Aktive Kampagne bearbeiten“ jederzeit als Administrator zu diesem neu erstellten Händlerkonto hinzufügen.

Kostenlose Inserate auf der Registerkarte Google Shopping sind ein relativ neues Angebot von Google, daher gibt es für kostenlose Anzeigen derzeit nur eingeschränkte Performance-Berichte.

Verwaltung von Google Shopping-Kampagnen

Wenn Sie die Werbestrategie gefunden haben, die für Ihren Online-Shop am besten geeignet ist, werden Sie höchstwahrscheinlich die Kampagneneinstellungen in Google Shopping Ads anpassen. Wechseln Sie die Zielgruppe, ändern Sie die Marketing-Kategorie oder wählen Sie verschiedene Produkte für die Schaltung Ihrer Anzeigen auf der Registerkarte Verwalten im Abschnitt Google Shopping in der Verwaltung Ihres Shops.

Automated_Google_Smart_Shopping_campaigns__3_.png

Um die Performance Ihrer Anzeigen zu überwachen, klicken Sie auf die Registerkarte Statistik. Hier sehen Sie die Anzahl der Aufrufe, die Kosten pro Klick, den Gesamtumsatz und andere wichtige Statistiken, die Ihnen bei der Analyse Ihrer Kampagnen helfen. Diese quantitativen Daten helfen Ihnen, bei der Bearbeitung Ihrer Kampagne fundierte Anpassungen vorzunehmen.

Möglicherweise müssen Sie einige Wochen warten, bevor Sie die Performance Ihrer Smart Shopping-Kampagne auswerten können. Da Google Smart Shopping mit maschinellem Lernen arbeitet, dauert es eine gewisse Zeit, bis es Ihre Kampagne für Ihr spezifisches Budget, Ihre Produkte und Ihre Zielgruppe optimiert hat.

Kostenlose Inserate auf der Registerkarte Google Shopping sind ein relativ neues Angebot von Google, daher gibt es für kostenlose Anzeigen derzeit nur eingeschränkte Performance-Berichte.

Hinweis: Sobald Sie Ihre erste Google Shopping-Kampagne erstellt haben, sehen Sie möglicherweise ein Menü am oberen Rand der Einrichtungsseite:
Automated_Google_Smart_Shopping_campaigns__2_.png

Über die Registerkarte Google Ads können Sie dieselben Google Shopping-Kampagnen einrichten. Diese enthalten jedoch keine kostenlosen Einträge und können auf Land-, Regional- und Stadtebene ausgerichtet werden. Diese Registerkarte wird derzeit hauptsächlich von Nutzern verwendet, die ihre alten Kampagnen laufen haben, und wird demnächst umstrukturiert werden.

Warum kann ich meine Shopping-Anzeigen in Google nicht finden?

Es ist ganz natürlich, nach dem Start einer Shopping Ads-Kampagne bei Google nach Ihren Produkten zu suchen. Der Umfang Ihrer Suche hängt davon ab, wie detailliert Ihre Produktbeschreibung und die Attribute in Ihrem Shop sind. Im Allgemeinen raten wir davon ab, nach Ihren eigenen Anzeigen zu suchen, weil:

  • sie nicht die tatsächliche Position Ihrer Anzeige widerspiegeln;
  • jeder Besucher ein anderes Suchergebnis erhält;
  • es sich negativ auf Ihre Kampagne auswirken kann, da es zu Impressionen ohne Klicks kommt (dies senkt Ihre Klickrate), und
  • es viele weitere Gründe gibt, warum Sie Ihre Anzeige nicht sehen, obwohl Ihre Statistik sich dementsprechend anpasst.

Der beste Weg, um zu überprüfen, ob Ihre Anzeigen effektiv laufen, ist die Suche nach Ihrer Anzeige mit dem Anzeigenvorschau- und Diagnosetool von Google. Darüber hinaus empfehlen wir:

  • Prüfen Sie Ihr Conversion Tracking in Adwords Konto → Tools → Conversions.
  • Analysieren Sie Ihre Suchbegriffsberichte, um sicherzustellen, dass Ihre Gebote hoch genug sind, um die richtigen Suchbegriffe zu generieren.
  • Stellen Sie sicher, dass die Produkttitel Ihr Produkt genau beschreiben und dass die Suchbegriffe im Titel und in der Beschreibung enthalten sind.
War dieser Beitrag hilfreich?

Großartig! Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Das tut uns leid! Was ist schief gelaufen?
67 von 103 fanden dies hilfreich
10
Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Präferenzen zu speichern, die Effektivität unserer Kampagnen zu messen und anonymisierte Daten zu analysieren, um die Leistung unserer Website zu verbessern. Mit der Auswahl von „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Cookies akzeptieren Ablehnen