Wissensdatenbank
Leitfäden
Academy
Video-Tutorials
Versuchen Sie es mit:
Zuletzt angesehene Artikel:

Inhaltsverzeichnis

Einführung in den Produktbestand

Der Produktbestand ist die Menge eines bestimmten Produkts, die zum Verkauf zur Verfügung steht.

Es ist wichtig, Ihren Bestand aktuell zu halten und die Menge jedes Produkts in Ihrem Shop zu verfolgen. Durch eine genaue Bestandsaufnahme können Sie vermeiden, dass Sie mehr Produkte verkaufen, als Sie tatsächlich haben, und Sie werden daran erinnert, Ihre Bestände aufzufüllen, bevor sie zur Neige gehen. Weiterhin können Sie Ihren Kunden die Lagerbestände und die Verfügbarkeit der Produkte mitteilen.

Sie können die Bestandsverfolgung für jedes Produkt und seine Kombinationen einrichten, Ihren Bestand einsehen und Ihre Bestandszahlen in der Ecwid-Verwaltung oder in der mobilen Ecwid-App anpassen. Für Produkte, die nicht auf Lager sind, können Sie Vorbestellungen annehmen.

Strategien bezüglich des Warenbestands

Bevor Sie Ihren Shop publik machen, müssen Sie entscheiden, ob Sie Ecwid nutzen wollen, um den Bestand der von Ihnen verkauften Produkte zu verfolgen. Sie können verschiedene Einstellungen verwenden, um Ihren Bestand zu kontrollieren und Ihren Kunden Informationen über den verfügbaren Bestand zu geben.

Wenn Sie neue Produkte zu Ihrem Ecwid-Shop hinzufügen, haben diese standardmäßig eine unbegrenzte Menge:

UPD__Intro_to_product_inventory__2_.png

„Unbegrenzt“ bedeutet, dass das Produkt immer zum Kauf verfügbar ist. Da die Produktmenge niemals null erreichen wird, wird das Produkt niemals als „Nicht lieferbar“ oder „Ausverkauft“ angezeigt. Diese Einstellung eignet sich gut, wenn Sie Dienstleistungen und digitale Produkte verkaufen oder wenn Sie den Lagerbestand für Ihren Shop selbst nachverfolgen möchten.

Wenn Sie damit aufhören, ein digitales Produkt zu verkaufen oder eine Dienstleistung vorübergehend nicht anbieten, können Sie diese Produkte in Ihrer Ecwid-Verwaltung einfach deaktivieren. Auf diese Weise werden sie in Ihrem Shop nicht mehr angezeigt.

Falls Sie jedoch materielle Produkte verkaufen, die Sie entweder von einem Lieferanten erhalten oder selbst herstellen, müssen Sie möglicherweise den Produktbestand nachverfolgen:

UPD__Intro_to_product_inventory__1_.png

Wenn Sie die Bestandskontrolle aktivieren, wissen Sie, wie viele Einheiten eines Produkts Sie zum Verkauf haben und wann es Zeit ist, die Bestände aufzufüllen. Sobald der Bestand dieses Produkts Null erreicht, wird es in Ihrer Shopverwaltung als „Nicht vorrätig“ und in Ihrem Shop als „Nicht lieferbar/Ausverkauft“ gekennzeichnet und kann nicht mehr in den Warenkorb gelegt werden. Was das Schaufenster betrifft, so können Sie für jedes Produkt aus drei verfügbaren Optionen wählen:

  • Verstecken Sie das Produkt in Ihrem Schaufenster, damit die Kunden es nicht sehen, bis Sie den Bestand wieder auffüllen. Verborgene Produkte bleiben über einen direkten Link verfügbar und sind mit Ausverkauft gekennzeichnet; es gibt keine Schaltfläche „In den Warenkorb“ auf der Produktseite, so dass Ihre Kunden sie nicht in den Warenkorb legen können.
  • Zeigen Sie das Produkt in Ihrem Schaufenster an, wenn es nicht mehr vorrätig ist. In diesem Fall wird das Produkt auch in Ihrem Shop als „Nicht vorrätig“ oder „Ausverkauft“ gekennzeichnet, und Ihre Kunden können dieses Produkt nicht in ihren Warenkorb legen, aber sie sehen, dass Sie es prinzipiell anbieten.
  • Akzeptieren Sie Vorbestellungen für das Produkt, wenn es nicht auf Lager ist. In diesem Fall wird das Produkt in Ihrem Shop mit „Vorbestellen“ gekennzeichnet und Ihre Kunden können es in den Warenkorb legen, um eine Vorbestellung aufzugeben.

Um zu wissen, wann es Zeit ist, den Bestand eines Produkts aufzufüllen, können Sie sich dafür entscheiden, eine automatische Bestandsmeldung von Ecwid zu erhalten, die Sie darüber informiert, dass der Bestand eines Produkts eine bestimmte Grenze erreicht hat.

Falls Sie Produkte mit Varianten verkaufen, können Sie auch den Lagerbestand jeder Produktvariante verfolgen, z. B. wie viele Artikel einer Schuhgröße 9 oder eines gelben T-Shirts der Größe XL Sie haben. Dies wird möglich, wenn Sie Kombinationen aus Ausführungsvarianten erstellen und jeder eine eindeutige SKU und einen Lagerbestand zuweisen, damit sie in Ihrem Shop als eigenständiges Produkt behandelt werden kann. Sie können auch Vorbestellungen für einzelne Produktvarianten annehmen.

SKUs (Stock Keeping Units) sind eindeutige Identifikatoren, die zur Verfolgung des Bestands verwendet werden. Sie können sowohl einfachen Produkten als auch Produkten mit Varianten wie verschiedenen Größen oder Farben zugeordnet werden. Erfahren Sie mehr über SKU-Formate (auf Englisch)

Wann der Bestand in Ecwid aktualisiert wird

In Ecwid werden die Bestandsmengen aktualisiert, sobald eine Bestellung aufgegeben wird, entweder mit dem Status Bezahlt oder Zahlung ausstehend (falls sie mit einer Offline-Zahlungsmethode aufgegeben wurde). Mit anderen Worten: Ihr Bestand verringert sich, sobald Ihr Kunde den Einkauf tätigt. Wenn Sie später den Zahlungsstatus für eine Bestellung auf Storniert/Rückerstattet ändern, wird die Menge der Produkte aus dieser Bestellung automatisch wieder in den Bestand aufgenommen.

Erfahren Sie mehr über Lagerbestandsänderungen und die Bestandsverfolgung: Bestandsverwaltung

Solange ein Produkt vorrätig ist, kann es jeder in den Warenkorb legen und kaufen, auch wenn es sich bereits im Warenkorb eines anderen Kunden befindet. Die Produkte sind im Warenkorb nicht für einen bestimmten Kunden reserviert. Auf diese Weise können Sie mehr Verkäufe erzielen und vermeiden, dass nicht bestellte Warenkörbe neue Bestellungen blockieren.

Wenn die Menge eines bestimmten Produkts Null erreicht, wird dieses Produkt in Ihrem Shop als Ausverkauft gekennzeichnet und kann nicht mehr gekauft werden, selbst wenn ein Kunde den Artikel zuvor in den Warenkorb gelegt hat. Wenn Sie Vorbestellungen für dieses Produkt aktiviert haben, kann es automatisch vorbestellt werden, sobald es ausverkauft ist.

In beiden Fällen erhält ein Kunde an der Kasse einen entsprechenden Hinweis:

  • Wenn ein Produkt eine Weile im Warenkorb liegt und nicht mehr erhältlich ist, wird es automatisch aus dem Warenkorb entfernt, mit der Meldung, dass einige/alle Artikel aus dem Warenkorb entfernt wurden, da sie nicht mehr vorrätig sind:

    UPD__Intro_to_product_inventory__3_.png

  • Wenn Sie Vorbestellungen für dieses Produkt aktiviert haben, sehen Ihre Kunden eine Meldung, dass der Artikel derzeit nicht auf Lager ist und nur vorbestellt werden kann. Das Produkt wird im Warenkorb sofort mit dem Label Vorbestellen gekennzeichnet.
Ecwid vergleicht die Produkte in den Warenkörben der Kunden immer in Echtzeit mit dem Bestand, um Überverkäufe zu vermeiden.

Best Practice: Vorbereiten Ihres Shops für eine Aktion

Wenn Sie einen Flash Sale durchführen oder in einer anderen Situation sind, in der mehrere Kunden gleichzeitig auf „Bezahlen“ drücken und versuchen, einen Artikel zu kaufen, der bald ausverkauft ist (z. B. wenn Sie Tickets für eine Veranstaltung verkaufen, die in 5 Minuten ausverkauft sind), steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Kunden mehr Artikel kaufen, als Sie auf Lager haben. Der Grund dafür ist, dass es einige Zeit dauert, bis die Zahlungsrückrufe von Ihrem Zahlungsgateway in Ihrem Shop ankommen und der Bestand reduziert wird (im Falle von >Online-Zahlungen wird der Bestand erst reduziert, nachdem die Rückrufe verarbeitet wurden).

Wenn Sie einen Flash Sale oder ein ähnliches Geschäftsmodell planen, gibt es mehrere Möglichkeiten, um einen Überverkauf zu verhindern:

  • Geben Sie auf der Produktdetailseite in Ihrem Ecwid-Admin im Feld „Lieferbare Menge“ eine geringere Menge ein, als Sie tatsächlich vorrätig haben. Sie können zum Beispiel 50 statt 55 eingeben. Selbst wenn Sie also während Ihrer Aktion 5 Artikel zu viel verkaufen, können Sie die zusätzlichen 5 Artikel anbieten.
  • Sammeln Sie Vorbestellungen für das Produkt, anstatt es direkt zu verkaufen. Sie können auf der Produktdetailseite in Ihrer Ecwid-Verwaltung im Feld „Lieferbare Menge“ 0 eingeben, bevor Ihre Aktion beginnt. In diesem Fall werden alle Bestellungen für dieses bestimmte Produkt als Vorbestellungen bearbeitet.
  • Verwenden Sie Zahlungssysteme wie Authorize.net, die es Ihnen ermöglichen, die Kartendaten des Kunden vorübergehend einzubehalten und die Transaktion bei Bedarf abzuschließen. Diese Option funktioniert gut bei Vorbestellungen. Auf diese Weise nehmen Sie das Geld erst ein, wenn Sie die endgültige Anzahl der Bestellungen nach Ihrer Aktion überprüfen (und die Kunden wissen, dass es sich nur um eine Vorbestellung/Buchung handelt).
  • Verwenden Sie Nachzahlungen. Sie können eine Offline-Zahlungsmethode verwenden, um zu vermeiden, dass während einer Verkaufskampagne begrenzte Artikel zu viel verkauft werden. Legen Sie einfach eine Offline-Zahlungsmethode in Ihrem Shop an, benennen Sie sie um (z. B. in „Barzahlung“) und beschreiben Sie in den Anweisungen für diese Zahlungsmethode, wie die Bestellungen bearbeitet werden. Sie können dann die Kunden, die solche Bestellungen aufgegeben haben, per E-Mail kontaktieren und Zahlungen von ihnen außerhalb der Ecwid-Schnittstelle empfangen (z. B. indem Sie ihnen PayPal-Rechnungen per E-Mail schicken).
  • Nehmen Sie keine Rückerstattungen für die Produkte vor, die an Ihrer Verkaufsaktion teilnehmen, es sei denn, Sie wollen diese Artikel wieder in Ihren Lagerbestand aufnehmen.

Wenn sich der Traffic auf ein normales Maß reduziert, können Sie die Einstellungen wieder auf die üblichen Werte zurücksetzen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Großartig! Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Das tut uns leid! Was ist schief gelaufen?
13 von 17 fanden dies hilfreich
10
Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihre Präferenzen zu speichern, die Effektivität unserer Kampagnen zu messen und anonymisierte Daten zu analysieren, um die Leistung unserer Website zu verbessern. Mit der Auswahl von „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Cookies akzeptieren Ablehnen